Voraussetzungen

Voraussetzungen

Da es sich bei der HorseSpirit-Ausbildung zum zertifizierten Reittherapeuten um eine berufsbegleitende Aus-und Weiterbildung handelt, ist es von Vorteil, über eine entsprechende Vorbildung zu verfügen, wie z.B.:

  • Erzieher/in, Logopäde/in, Psychotherapeut/in, Ergotherapeut/in, Physiotherapeut/in, Heilpädagoge/in, Sozialpädagoge/in oder anderweitige Erfahrung im sozialen Bereich
  • Eigenes Pferd oder Reitbeteiligung an einem Pferd das zuverlässig und ruhig ist (für die praktische Ausbildung stehen die HorseSpirit-Therapiepferde zur Verfügung.)
  • Reitplatz oder Reithalle.
  • Grundlegende reiterliche Fähigkeiten wie: Das Pferd in allen Gangarten beherrschen und reiten können. Grundlagen der Arbeit mit der Longe.
  • Sicherer Umgang mit dem Pferd auf dem Reitplatz, der Halle und im Gelände.
  • Ein Mindestalter von 18 Jahren          

Quereinsteiger müssen ein 4-wöchiges Praktikum in einer entsprechenden (sozialen) Einrichtung nachweisen. 

Einzureichen ist bis zum Abschlußwochenende der Basispass Pferdekunde (EWU oder FN) sowie das Longierabzeichen des VFD oder Longierabzeichen 5 der FN. Alternativ erkennen wir auch das Geländereiter Abzeichen (VFD), das RA 5 der FN (früher Reitabzeichen IV) oder entsprechende Qualifikationen anderer Vereinigungen an.

Wichtige Grundvoraussetzung ist vor allem die eigene psychische Stabilität und physische Belastbarkeit um den Situationen im Alltag eines Reittherapeuten stets gewachsen zu sein.

Falls in den letzten 3 Jahren kein Erster-Hilfe-Kurs besucht wurde muss dieser bis zum Ende der Ausbildung nachgewiesen werden.

HorseSpirit Akademie, Lehrinstitut für Therapeutisches Reiten, Achtsamkeitstraining und psychologische Begleitung mit Pferden im münchner Süden

 

© 2017 Horse Spirit Akademie - Lehrinstitut für Therapeutisches Reiten & Psychologische Begleitung mit Pferden
Alle Rechte reserviert.
Go to top